Silistra - Constanta

145 km Flachköpper

Giurgiu - Silistra

Zu Gast beim Boss

Corabia - Giurgiu

Hello St. pauli

Lom - Corabia

Should I stay or should i go

Negotin - Lom

Diese Schlitzohren

Golubac - Negotin

Alles voller Bullen hier

Belgrad - Golubac

Hölle bRontal

Bogojevo - Novi Sad

Ouhuaëëë

Mohács -Bogojevo

Das Schloss und der Fisch

Danuföldvár - Mohács

TschÜss Ungarn

Budapest - Dunaföldvàr

Zu Staub

Komàrom - Budapest

GemOgelt und abgekürzt

Rajka - Komárom

Westwind

Wien - Rajda

KonTraSte

Krems an der Donau - Wien

Wien dekadent

Linz - Krems an der Donau

Schuh verloren

Passau - Linz

Verschollen im Berg

Salzburg - Passau

Salzburg Irrfahrt

Bad Reichenhall - Salzburg

Invasive Holländer

Westendorf - Bad Reichenhall

Die Ganz Grosse Dramaturgie

Tegernsee - Westendorf

Rasante Abfahrten

Landsbruck am See - Tegernsee

Immer dem Regen hinterher

Friedrichshafen - Lechbruck am See

TschÜss Bodensee

Immenstadt - Friedrichshafen

Unfuckingfassbarer Tag

Illertissen - Immenstadt

Ein Buchstabe - 80 km

Ulm - Illertissen

Das ist Über

Soltau - Hildesheim

LeTzEr Stop vor Pickup

Halstenbek - Soltau

BOSCH Nyon gab Zuerst auf

East-Euro-Velo 2017

Prologue

Itzehoe - Halstenbek

Die Elmshorn-Verschwörung

Simonsberg - Itzehoe

Flut auf dem Zeltplatz

Aaberaa - Simonsberg

Fahren auf der Hüpfburg

Rømø - Aabenraa

Küstenetappe West/Ost,

Rømø

Unter Fernsehsportlern

Dagebuell - Rømø

Dänen lenken nie

Husum - Dagebüll

Wenn Engel reisen

Stinteck - Husum

Flach und Rückenwind

Wilsten-Stinteck

Garmin go home

Halstenbek-Wilsten

Alles Scheiße

Dänemark Prolog

Dänemark Radreise

Halstenbek- Haselau

Tausend Kleine Nadelstiche

Northsea-Cycle-Route

Prolog NCR

Hitzacker - Hamburg

Fertsch... sch... sch...

Havelberg - Hitzacker

der weinberg

Magdeburg- Havelberg

langsam wach werden

Dessau - Magdeburg

Hexenhaus zu Dessau

Torgau-Dessau

Irren in Torgau

Dresden - Torgau

Das macht drei-Sch-sch

Aevon Cycloboost E-Trailer

Anhänger mit Rückenwind

Specialized Fatboy

Ein Fatbike als Tourer

eddywhy.com

Impressum

Mohács -Bogojevo

Das Schloss und der Fisch

Bogojevo/Serbia
-

Ich habe mich einer Gruppe von vier Leuten angeschlossen, mit denen ich an diesem Morgen aus dem Hotel krabbelte. Am Abend zuvor haben vier noch ungarisch/italienisch gegessen und erfahren, dass eine Carbonara mit einer Zubereitungszeit von gut 1 1/2 Stunden recht sorgfältig gegart wurde. Währenddessen habe ich zwei weitere Traveller aus Belgien und Taiwan kennengelernt und vom Taiwanesen auch gleich noch die Frau - per Skype. Das hat alles großen Spaß gemacht. Hoffe, ich sehe die beiden mal wieder.

Nun machten wir uns über die Fähre also auf den Weg Richtung Serbien. Nach einigen Kilometern auf dem Donaudeich führte der Weg an einer ganzen Menge.... einer ganzen Menge Zollposten zur Grenze. Später passierten wir dann die Grenze zu Serbien und können nachhaltig empfehlen sich vollständig zu bekleiden, da ansonsten der Zöllner ein wenig elektrisch wird und einen auffordert sich doch bitte etwas anzuziehen.

Während mir die Ungarn etwas introvertiert schienen, hellte sich die Laune in Serbien sofort auf. Leute winkten von allen Seiten, hupten von allen Seiten... hießen die Radfahrer willkommen. Jene die Englisch sprachen versuchten ein paar Worte mit uns zu wechseln. Es war schön. Sehr, sehr schön.

Der heutige Zielort heißt Bogojevo, da wir uns doch entschlossen hatten die kroatische Grenze nicht zu passieren, weil wir sonst wieder neues Geld kaufen müssen usw. usw.... wir hatten die Dorfgrenze zu Bogojevo nicht mal passiert, da sprang uns ein junger Mann in den Weg. Er pries uns seinen Campingplatz als den prefered one an und lud uns ein, bei ihm kostenlos das Zelt aufzuschlagen. I will show you, follow me... sprach es, setzte sich mit Schmackes in seinen 25 Jahre alten Polo ohne Heckscheibe und Außenspiegel, schlug die Tür krachend zu und sauste nur eine Ecke weiter.

Er brachte uns zu seinem Grundstück mit Badeseen, Beachclub und einem kleinen Schloß, dessen Bauzeit wohl locker das der Elbphilharmonie erreicht hat. Mit viel geringeren Budget - versteht sich. Fertigstellung: April 2035. Mit einem absoluten Highlight schloss der Tag: mit leckeren Fisch... frisch aus der Donau und im Beachclub zum Zunge schnalzend zubereitet.

Leider folgte eine unruhige Nacht.


  • ---
  • ---
  • ---
  • ---
  • ---
  • ---
  • ---
  • ---
  • ---